0

Mein Hoster: netcup.de mit Gutschein

Ich hab ja jetzt meinen eigenen Hoster, nämlich netcup.de (siehe Banner):

netcup.de

Der Webspace wurde mir innerhalb von 10 Minuten nach der Bestellung zugestellt! Echt super fix.
Der Umzug von wordpress.com auf die eigene Installation hier hat auch einwandfrei geklappt.
Bis jetzt läuft alles super mit meinem Business M– Paket. Und das für nur 2 Euro im Monat.

Dabei hab ich eine .de-Domain inklusive, 10 GB Webspace, nochmal 10 GB für Email, 128 MB php_memory_limit und unbegrenzten Traffic!

Wer einen Hoster für Webspace oder Server (vServer, root) sucht, dem kann ich netcup ans Herz legen. Ein günstigeres Angebot hab ich im Internet nicht gefunden.

Edit:
Mein Packet Business M gibt es leider nicht mehr. Stattdessen gibt es nun die Tarife Standard M, Standard L, Standard XL, Web Expert M, Web Expert L und Web Expert XL.

Außerdem hab ich für netcup.de ein paar Gutscheine gefunden. Dies lassen sich bequem im Warenkorb einlösen.
Weiterlesen

0

Thunderbird: Kontextmenü-Eintrag „Löschen“ verschieben/ umsortieren

Nach dem letzten Thunderbird-Update ist der „Nachricht löschen“-Eintrag im Kontextmenü im Firefox in die Mitte gerutscht und nicht mehr an unterster Stelle wie zuvor. Um eine Nachricht mit Rechtsklick in der Hauptliste zu löschen muss man jetzt also erst Suchen…

Mittels dem DOM Inspector habe ich zwar erkannt, wie der entsprechende Eintrag im DOM heißt:

#mailContext-delete

– so hatte ich schon öfters Einträge über die userChrome.css ausgeblendet – verschieben kann man diesen aber mittels CSS nicht.

Als Lösung habe ich ein kleine Add-on gefunden, welches volle Kontrolle über alle Menü- und Kontextmenüeinträge bietet. Mit Menu Wizard kann man Einträge verschieben, ausblenden und stylen.

Um den Löschen-Eintrag ganz nach unten zu bekommen installiert man das Add-on, öffnet dessen Einstellungen und verschiebt den „Löschen“-Eintrag unter Kontextmenü für Webseiten per Drag-And-Drop nach ganz unten.

0

Firefox: Youtube-Videos Wiedergabe (HTML5) lädt langsam

Seit einiger Zeit hatte ich mit Youtube-Videos zu kämpfen. Wollte ich ein Video abspielen, so hat es erst ewig geladen, dann wurde der Autoplay von Firefox gestoppt, ich hab musste nochmals ‚play‘ drücken und anschließend war wieder erst der Ladekreisel zu sehen…
Nachdem ich während einer Internet-Recherche nichts dazu gefunden hatte, machte ich mich selbst auf die Suche. Wenn ich Firefox testweise im abgesicherten Modus (also ohne Add-ons) gestartet habe, lief alles normal. Also nacheinander die Add-ons wieder aktiviert und festgestellt, dass NoScript Schuld war.

Lösung war, dass man in den NoScript-Einstellungen

googlevideo.com

in die Positivliste hinzufügt. Das bedeutet, dass die HTML5-Videos von dem Add-on nicht blockiert und gar nicht nach anderen Scripten gesucht werden soll.

Ob es an einem Firefox-Update, der Umstellung von Youtube von Flash– auf HTML5-Videos oder einer Firefox-Einstellung lag, dass es plötzlich nicht mehr rund lief, kann ich nicht sagen…

0

VirtualBox: Ubuntu: Videos ruckeln

Hatte unter der neusten VirtualBox-Version mit installierten Gasterweiterung das Problem, dass Videos von Youtube und Co. unter Ubuntu 14.04 geruckelt haben.
Konfiguration der VirtualBox war genau wie bei der zuvorigen Installation von Ubuntu 12.10. Da liefen die Videos aber noch ohne Probleme ab.
Ein erster Versuch die 3D-Beschleunigung bei VirtualBox zu aktivieren brachte zwar Besserung, das Zurückkehren auf Sicherheitspunkte brach dann jedoch immer mit einem memory error ab.
Die Lösung des Problems war es, der virtuellen Maschine in den Einstellungen einen zweiten CPU zu genehmigen.
Das kann man so tun: Rechtsklick auf die virtuelle Maschine -> Ändern -> System -> Prozessoren.
Seit dem laggt nichts mehr.

0

Ubuntu: Lautstärkeregler verschwunden

Gerade Ubuntu 14.04 wieder einmal geupdatet und danach feststellen müssen, dass in der Fensterleiste oben rechts das Symbol zum Regeln der Lautstärke nicht mehr vorhanden war.

Um es wieder zubekommen klickt man oben rechts auf das Einstellungssymbol und geht zu den System Settings.
Dort öffnet man die Sound-Einstellungen in der Hardware-Sektion.
Im unteren Bereich des Dialogs findet man eine Checkbox ‚Show sound volume in the menu bar‚, die man anhakt. Danach ist das Symbol wie gehabt in der Menüleiste.

0

VirtualBox: Auflösung unter Ubuntu 640×480 nicht veränderbar

Nach dem Upgrade meiner Ubuntu-Installation in der VirtualBox auf die aktuellste Version, war die Auflösung auf 640×480 Pixel verstellt und konnte auch in den Anzeigeeinstellungen nicht geändert werden.
Lösung war es, die VirtualBox-Guest-Utilities zu installieren und danach neu zu starten.

sudo apt-get install virtualbox-guest-utils virtualbox-guest-x11 virtualbox-guest-dkms
0

Ubuntu: Upgrade 12.10 auf 14.04 (Supportende)

Hallo zusammen,
will man eine Ubuntu-Version updaten, die älter ist und schon lange aus dem aktuellen Support ausgelaufen ist, zum Beispiel wenn man keine LTS-Version installiert hatte, so gibt es einige Schwierigkeiten. Auch das Installieren oder Aktualisieren von Programmen ist nicht mehr per apt-get möglich, denn die Repository-Server der abgelaufenen Ubuntu-Versionen werden auf den Archiv-Server verschoben. Die Repository-Server sind nun nicht mehr länger unter http://archive.ubuntu.com zu erreichen, sondern jetzt mit der URL http://old-releases.ubuntu.com zu finden. Die Adresse des Repositorys unter Ubuntu, ist in der Datei /etc/apt/sources.list gespeichert. Diese muss nun geändert werden:

sudo sed -i -e 's/archive.ubuntu.com\|security.ubuntu.com/old-releases.ubuntu.com/g' /etc/apt/sources.list

Der anschließende Update-Versuch hat bei mir dann noch nicht geklappt, da in meiner sources.list URLs zu deutschen Seiten waren. Deshalb kamen folgende Fehler:

W: Failed to fetch http://de.old-releases.ubuntu.com/ubuntu/dists/quantal-backports/restricted/binary-i386/Packages Something wicket happened resolving ‚de.old-releases.ubuntu.com:http‘ (-5 – No address associated with hostname)

Problem kann einfach behoben werden, in dem alle „de.“ von den URLs entfernt werden. Anschließend klappt auch ein

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

Will man jetzt auch noch die Ubuntu-Distribution auf den neusten Stand bringen, so kann man das so tun:

sudo do-release-upgrade
0

PHP: UTF-8 im HTTP-Header überschrieben, keine Umlaute im Internet Explorer

Auch heute wieder das Problem gehabt, dass mein PHP-Skript, welches ich in ein iframe eingebunden habe, nicht richtig funktioniert hat. Diesmal nur im Internet Explorer nicht.
Denn dort wurden keine Umlaute angezeigt. Ein Blick in die Entwickler-Konsole hat das Problem beschrieben:

Codepage iso-8859-1 from (HTTP header) overrides conflicting codepage utf-8 from (UNICODE byte order mark)

Also versucht das Problem in meinem PHP-Skript zu lösen, indem ich den Header von Hand gesetzt habe, bevor das Skript etwas ausgegeben hat:

<?php
    header("Content-Type: text/html; charset=utf-8");
    ...

Dann bekam ich aber nur folgende Fehlermeldung:

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at ...

Lösung war dann in die .htacces auf dem Webserver folgende Option zu setzen:

AddDefaultCharset utf-8
0

Drupal: PHP-Skript-Download statt Ausführung

Ich wollte neulich auf meiner Durpal-Seite ein PHP-Skript per iframe einbinden. Doch statt dass das Skript ausgeführt wurde und im iframe angezeigt, hat der Browser mir die PHP-Datei zum Download angeboten. Auf meinem anderen Server ging es aber.
Eine erste Recherche hat ergeben, dass im Ordner auf dem Webserver in der .htaccess die Option

SetHandler Drupal_Security_Do_Not_Remove_See_SA_2006_006

gesetzt ist. Nachdem ich diese in einen Kommentar verwandelt habe (ein # davor setzen) und die Schreibrechte der Datei richtig gesetzt habe, hat sie auf dem Server zumindest den Download nicht mehr ausgelöst.

Stattdessen bekam ich folgenden Fehler auf meiner Seite anstelle des iframes angezeigt:

Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: http:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0

Da ich keinen direkten Zugriff auf die php.ini habe, habe ich es anders versucht. Also hab ich versucht in der settings.php die Option zu setzen:

ini_set('allow_url_fopen', 1);

Leider ohne Erfolg. Auch durch Eintrag der folgenden Zeile in die .htaccess kam ich nicht zu gewünschtem Ergebnis. Stattdessen zeigte mir mein iframe einen 500 – Internal Server Error.

php_value allow_url_fopen On

Zum Ziel bin ich gelangt, in dem ich in meinen Server-Einstellungen im Control-Panel meines Providers den Wert allow_url_fopen auf On gesetzt habe.

0

HTML, CSS: body-Hintergrund nur innerhalb des Rahmens

Will man in seiner Webseite die Hintergrundfarbe nur innerhalb seines <body>-Elements haben und nicht den Bereich durch den margin außerhalb mit einfärben, muss man auf eine Kleinigkeit aufpassen.
Das tritt zum Beispiel auf, wenn man einen Rahmen hat und nur die Farbe innerhalb des Rahmens erscheinen soll. Dann muss man das <html> ebenfalls einfärben, um nicht den Außenbereich ebenfalls mit einzufärben:

html { 
    background: white;
}
body { 
    margin:50px; 
    background: black;
    border: 1px solid grey;
}