0

Android: App debuggen, wenn USB-Slot belegt ist (Hub/ WLAN)

Servus,
neulich wollte ich eine selbst geschriebene AndroidApp debuggen, welche per USB einen RFID-Reader angeschlossen hat. Also fällt die Möglichkeit weg, die App im Eclipse Emulator zu debuggen. Auch ein debugging über das USB-Kabel scheidet aus, weil mein Android-Gerät nur einen Micro-USB-Eingang hat…
Also als nächsten Schritt einen USB-Hub angeschlossen und daran dann den Reader und den PC. Der Reader wird erkannt – das Debugging funktioniert leider nicht.

Aber ich hab schließlich doch noch einen Weg gefunden, zu debuggen. Und zwar über WLAN!
Dazu:

  • Android-Gerät zum Debuggen per USB an den Rechner anschließen (Voraussetzung: Treiber schon installiert)
  • Eingabeaufforderung im android-sdk/platform-tools – Ordner öffnen und dort eingeben:
  • adb tcpip 5555
  • danach adb connect 192.178.178.72:5555 eingeben (die IP-Adresse auf die IP des Android-Geräts ändern
  • jetzt kann man das USB-Kabel entfernen und ganz normal mit Eclipse debuggen

Um Breakpoints nutzen zu können, muss im AndroidManifest.xml

android:debuggable=true

gesetzt werden



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.