0

Windows: Virtuelle Desktops mit Virtuawin

Heute will ich euch ein kleines Open source-Programm vorstellen, das Windows um virtuelle Desktops erweitert.
Jeder der Ubuntu benutzt, kennt diese, da sie unter Linux standardmäßig zur Verfügung stehen. Man erhält quasi eine zweite (oder auch mehr) Arbeitsflächen, auf denen
man neue Programme öffnen kann, ohne die anderen Programme minimieren zu müssen.
Das Programm, dass ich nutze heißt Virtuawin. Die Version 4.3 unterstützt alle Windows-Versionen, und kann
bis zu 9 virtuelle Desktops erzeugen. Es ist auch als Portable zu erhalten!
Natürlich kann man Tastenkombinationen vergeben, um zwischen den Workspaces zu wechseln. Bei mir [Strg]+[Win]+Pfeil links/rechts.
Außerdem kann man Regeln erstellen, beispielsweise um Fenster oder Programme auf allen virtuellen Desktops anzeigen zu lassen.
Ein ganz cooles Feature ist, dass man sogar mit der Maus bei Erreichen des Desktoprands wechseln kann.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.