0

WordPress: Error establishing a database connection

Beim Einrichten dieses Blogs hab ich einige Schwierigkeiten erfahren, welche ich hier gerne teilen möchte.
Und zwar hab ich für die WordPress-Installation erst mal eine Datenbank im Confixx angelegt. Per phpMyAdmin kann ich auch darauf zugreifen. Die WordPress-Dateien hab ich heruntergeladen und per FTP auf den Server ins Verzeichnis html/blog/ kopiert, wp-config.php angelegt und ausgefüllt (Host auf localhost gelassen).
Dann im Browser die wp-admin/installation.php aufgerufen und bekomme die Fehlermeldung: „Error establishing a database connection„.
Als ich WP_DEBUG im Confixx auf true gesetzt habe, bekomme ich von der eben genannten Seite folgenden Fehler:

Warning: mysql_connect(): mysqlnd cannot connect to MySQL 4.1+ using the old insecure authentication. Please use an administration tool to reset your password with the command SET PASSWORD = PASSWORD(‚your_existing_password‘). This will store a new, and more secure, hash value in mysql.user. If this user is used in other scripts executed by PHP 5.2 or earlier you might need to remove the old-passwords flag from your my.cnf file in /var/www/webXXX/html/blog/wp-includes/wp-db.php on line 1141

Die login-Daten (also Benutzer, Datenbank und Passwort) habe ich mehrmals überprüft und sämtliche Rechtschreibefehler ausgeschlossen.
Auf dem Server läuft PHP in der Version 5.4 und mod_rewrite ist aktiviert.

Das SQL-Passwort im Confixx neuzusetzen hat nichts gebracht. Ebenso wenig der Versuch in phpMyAdmin.
Allerdings kann man dort mit folgenden Befehlen die Lösung erreichen:

SET SESSION old_passwords = FALSE;
SET PASSWORD = PASSWORD('my_old_password');
SELECT @@global.old_passwords, @@session.old_passwords, Length(PASSWORD('abc'));

In der zweiten Zeile muss das my_old_password durch das eigene Passwort ersetzt werden.
Hat alles geklappt, bekommt man (durch die dritte Zeile) folgenden Output:

1      0      41

Danach sollte das verbinden von WordPress mit der Datenbank problemlos funktionieren!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.